Gegengrau

Draußen kalt, drinnen queer!

– feministisch, queer, emanzipatorische Aktionstage Münster im November 2018 –

…und schon ist der Sommer wieder um und Münster wieder grau und öde.
Ihr denkt in Münster geht nichts? Falsch gedacht, in Münster gehts im November richtig queer zu!
Und zwar mit den Gegengrau Aktionstagen für ein feministisch, queer*, emanzipatorisches Miteinander vom 9. – 11. November!

Du kannst mit diesen Wörtern nichts anfangen? Aber Du bist angepisst von Alltagssexismus, weil dein Kleidungsstil als Einladung für dumme Sprüche gesehen und Dir als Frau* regelmäßig weniger zugetraut wird, du schon wieder nicht männlich genug bist oder Leute Dich die ganze Zeit fragen, ob du denn nun eine Frau oder ein Typ bist und du einfach keinen Bock mehr auf diese Frage hast – dann ist Gegengrau die richtige Veranstaltung für Dich!

Bei den Aktionstagen wird’s Workshops, Diskussionen, Kunst und Filmvorführungen, nice Konzerte und eine Party geben. Von Theorie bis Praxis, für queer-Einsteiger*innen bis Menschen, die noch viel tiefer in die Materie einzutauchen und sich darüber auszutauschen wollen, wird für jede Person was dabei sein. Dabei gehts uns auch darum, möglichst viele Perspektiven mitzudenken und Menschen eine Stimme zu geben. Wenn du also seit 20 Jahren die selben Debatten führst und deinen Erfahrungsschatz mit Menschen verschiedenen Alters teilen möchtest, bist du hier herzlichst willkommen!

Ok, und was heißt das jetzt konkret? Kettensägenworkshop, Vortrag üben den Frauenkongress des Zapatistas, möseale Ejakulation üben, darüber diskutieren wie queerer und materialistischer Feminismus zusammengedacht und Identitätspolitik aufgebrochen werden kann, Selbstverteidigung, Praxisworkshop kritische Männlichkeiten und vieles mehr.
Auch wenn das Alles neu für Dich ist und Du Dich fragst, was dieser Feminismus überhaupt ist und wie er Dich betrifft, wirst Du hier Antworten finden, und Menschen, mit denen Du Dich darüber austauschen kannst!

Du hast Lust, Dich in die Aktionstage einzubringen? Es gibt vielfältige Möglichkeiten dazu und die Aktionstage leben davon, dass wir uns Alle irgendwo einbringen!
Zum einen bist Du herzlich eingeladen, am Sonntag selbst eine kleine Gesprächsrunde oder einen Workshop geben. Auch unsere KüfA (Küche für Alle) freut sich immer über Schnippelhilfe und unser Awarenessteam benötigt noch Unterstützung. Meldet euch gerne auch bereits vor den Aktionstagen, falls Ihr hier gerne mitwirken würdet!

Insgesamt wünschen wir uns einfach ein fehlerfreundliches und rücksichtsvolles Miteinander!:)

Weitere Infos zum Programm findet ihr hier!

Bei Facebook findet ihr uns hier!

Gegengrau

Save the Date:

vom 9.-11.November 2018 finden in Münster wieder selbstorganisierte queer_feministische emanzipatorische Veranstaltungstage statt:

Gegengrau – drauszen kalt, drinnen queer

Infos folgen. : )

Dankeschön! / Thank you!

English: below

Hi Zusammen,

wir wollten uns noch einmal melden, um uns bei allen Menschen zu bedanken, die mitgeholfen / teilgenommen haben oder einfach mal so vorbeigekommen sind und das queerfeMS 2017 dadurch überhaupt erst möglich gemacht haben!

Wir wollen uns auch herzlich für Anregungen, Kritik und Lob bedanken, die wir in der Abschlussrunde am Sonntag und auch im Nachhinein per Mail bekommen haben.

Wir hoffen, dass auch 2018 ein queer-feministisches Wochenende zustande kommen wird und es wurden viele Gedanken angestoßen, welche Sachen wir beim nächsten Mal anders – besser – ganz genauso wieder – überhaupt nicht mehr – machen wollen….

Wir bedanken uns bei allen Referent_innen und/oder Teilnehmer_innen für dieses intensive, ereignisreiche, spannende Wochenende! Wir wünschen euch viel Kraft für eure Kämpfe und Träume!

Wenn ihr noch weitere Anmerkungen oder Lust habt, weitere Veranstaltungen mit zu planen, könnt ihr uns immer gerne schreiben.

Alles Liebe aus der queerfeMS Orga


Hi together,

we’d like to thank all of the people who helped/took part or just came along and through this made the queerfeMS 2017 possible.

We would also like to thank for all the comments, suggestions, critique and positive feedback that we got in the meeting on Sunday and also afterwards via mail.

We hope that there’s going to be a queer-feminist weekend in 2018 and we received a lot of thought provoking impulses about things we’d like to do different – better – exactly the same – not at all – next time.

We thank all the speakers and/or participants for this intensive, eventful, exciting and fascinating weekend! We wish you a lot of strength for your fights and dreams!

If you have further comments or suggestions or if you like to take part in planning other events with us, you are still very welcome to write us.

Love from the queerfeMS organisators

No translations into sign language possible

One of our goals for queerfeMS 2017 was to offer as many lectures and workshops in sign language. Unfortunately we underestimated the difficulties and costs that are involved in finding professionals who could translate into sign language and have to confess that it will not be possible this year. It is a very disappointing result for us but we miscalculated the efforts needed to organize translators and most of the financial requests have still not been granted until now.

All together, we could not offer translations into sign language in the way we had wished for, and therefore we have decided not to continue with our plans. We can assure you that we have learned from our mistakes and we will use this experience for other events to fulfill this important goal in the future.

We apologize for all the possible exclusions we might cause this time on the queerfeMS 2017. If you have any comments, critics, experiences or suggestions, we would be very thankful for your thoughts!

Your queerfeMS-team

Keine Übersetzungen in Gebärdensprache

Wir hatten ab Beginn der Planung des queerfeMS 2017 den Anspruch, so viele Workshops, Lesungen, Vorträge etc. wie möglich in Gebärdensprache übersetzen zu lassen. Leider haben wir den Aufwand und die Kosten, die das mit sich führt, komplett unterschätzt und konnten es daher nicht umsetzen. Wir haben Dolmetscher_innen viel zu spät angefragt und aus verschiedenen (organisatorischen) Gründen wurde uns der Großteil der Gelder für die Übersetzungen bislang nicht zugesagt.

Zusammengenommen führt das dazu, dass wir die Übersetzung überhaupt nicht so anbieten könnten, wie wir uns das gewünscht hatten. Daher haben wir uns nach vielen Diskussionen dazu entschieden, dieses Jahr keine Übersetzung in Gebärdensprache anzubieten. Für nächstes Jahr werden wir aus diesen Fehlern lernen und es zu einer unserer Prioritäten machen. Wir wissen nun, was wir beim nächsten Mal besser machen können und haben vor, das auch umzusetzen!

Wir entschuldigen uns für die Ausschlüsse, die wir in diesem Jahr erzeugen werden. Wenn ihr dazu Anmerkungen und Kritik, Vorschläge oder Erfahrungen habt, sind wir dankbar, wenn ihr uns schreibt!

Die queerfeMS-Orga

Schlafplatz- und Fahrradbörse gestartet!

[English below]

Wir freuen uns sehr, dass wir schon einige Anmeldungen zum queerfeMS 2017 bekommen haben =) Für Besucher_innen, die aus anderen Städten anreisen, suchen wir allerdings noch die ein oder andere Unterkunft!

Wenn du_ihr, deine (Wahl-)Familie, WG und/oder Hausprojekt noch einen oder mehrere Schlafplätze frei haben, dann füllt doch bitte das unten stehende Formular aus und sendet es so bald wie möglich an queerfeMS@riseup.net.

Vielen Dank für eure Unterstützung!
die queerfeMS-Orga

Formular_Schlafplatz [pdf]

Formular_Schlafplatz [docx]

Auch wenn ihr keinen Platz für weitere Personen bei euch habt, vielleicht steht noch ein Zweitfahrrad in eurem Keller? Wir wollen auch eine Fahrradbörse organisieren und da würden wir uns sehr über eure Hilfe freuen.

Fahrräder können am 14.09. zwischen 17 und 19 Uhr oder am 15.09. ab 10.00 mit Schlüssel und Schloss zum Kulturzentrum am Aasee/Baracke gebracht werden. Sagt uns doch bitte im Vorfeld Bescheid, damit wir besser planen können.

Registration of sleeping places and bike rentals

People from all around the area will travel to Münster for the upcoming events and we are expecting approx. 50 participants who will need a nice place to stay. So if you have any free space it would be great if you could let us know as soon as possible.

We kindly ask you to fill out the following questions. This information will make it easier for us to find suitable accommodations for all participants, taking personal wishes and needs into account.

Registration of sleeping places and bike rentals [pdf]

Registration of sleeping places and bike rentals [odt]

Registration of sleeping places and bike rentals [docx]

Thank you for your support!
queerfeMS team

If you do not have any empty rooms or beds for others but a bike standing around in your garage, we would appreciate your contribution. It would make it much easier for visitors to move around the city and we would be happy to organize a small bike rental for the weekend. Maybe you can help us!

You can bring the bikes to „Baracke“ on the 14th between 5 and 7 o’clock p.m. or on the 15th from 10 o’clock a.m. on.

QueerfeMS 2017

Save the date! [Text in English]
أحفظ التاريخ!
Retiens la date !

Save the date

Vom 15. – 17. September findet in Münster „queerfeMS“ statt!
Es wird ein Wochenende lang Vorträge, Workshops, DIY, Musik, Zeit für Kennenlernen, Vernetzung und leckeres Essen geben. Es sollen Räume geschaffen und respektiert werden, in denen sich Menschen empowern können. Gleichzeitig stellt das Programm des queerfeMS auch eine Kritik an hierarchischen und diskriminierenden Strukturen in der Gesellschaft und in (Queer-)Feminismen dar. Wir wollen von- und miteinander lernen, unsere Kämpfe solidarisch zu verbinden!

Unter anderem gibt es einen Vortrag zum Thema „Intersektionalität – chronische Erkrankung & Be_hinderung im Fokus“ von Dan Khanh Duyen Tran, einen Vortrag von Lana Sirri: „Was ist islamisch und was ist feministisch an islamischen Feminismen?“, Vorträge über „Psychiatriekritik” von Malaika Bunzenthal und über transfeindliche Einstellungen in Feminismen.
Workshops zu Klassismus von Frede, zu Gefängniskritik, Aktzeichnen, Fahrrad schrauben, „Singsang und Geklimper“. Einen Vortrag über Jüdischen (Queer_) Feminismus von Debora Antmann, eine Spoken Word Performance von Lahya (Stefanie-Lahya Aukongo), Lesungen zu trans/sexworker Ökonomiekritik und aus dem Buch “In Unseren Eigenen Worten – Geflüchtete Frauen in Deutschland erzählen von ihren Erfahrungen” vom International Women Space… und Vieles mehr!

Merkt euch das Ganze schonmal vor!

Wo? Im Kulturzentrum am Aasee, Scharnhorststr. 100, Münster
Meldet euch gerne bei uns, wenn ihr Fragen habt, Schlafplätze braucht,
Wünsche an das Wochenende habt oder um mal hallo zu sagen.
Schreibt einfach eine Mail an: queerfeMS@riseup.net

Mehr Infos und das aktuelle Programm gibt es hier


Wir planen Übersetzungen in Gebärdensprache und Flüsterübersetzungen auf Englisch. Wenn Übersetzungen in weitere Sprachen benötigt werden, dann schreibt uns und wir versuchen etwas zu organisieren! Das Gebäude ist mit Rollis befahrbar und es gibt barrierefreie Toiletten. Das Essen wird vegan sein und es wird immer eine glutenfreie Variante geben. Außerdem wollen wir einen Kids Space organisieren. Weitere Wünsche & Bedürfnisse super gerne an: queerfeMS@riseup.net


queerfeMS – eine Kooperation mit Umweltzentrum e.V.